FAST LTA wurde vom Finanzinvestor Afinum erworben. Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.

Frage: Warum wurde FAST LTA an Afinum verkauft?
Antwort: FAST LTA wächst seit Jahren in einem investitionsintensiven Marktumfeld. Um zukünftiges Wachstum, aber auch bestehende Geschäftsbeziehungen langfristig abzusichern, haben sich die Altgesellschafter dazu entschlossen, ihre Anteile an FAST LTA zu veräußern. Mit Afinum haben wir einen strategischen Investor gefunden, der an gesundem Wachstum und soliden Kundenbeziehungen interessiert ist.

F: Was ändert sich im Management?
A: Nichts. Die bisherigen Vorstände und Abteilungsleiter stellen nach wie vor Geschäftsleitung und Management-Team.

F: Ändern sich die Wartungsverträge?
A: Nein. Alle Verpflichtungen bleiben 100% bestehen. Durch die Finanzierung sind Wartungsverträge, sowie die Versorgung mit Ersatzteilen, langfristig abgesichert.

F: Welche Ziele verfolgt FAST LTA nach der Übernahme?
Zuverlässige Produkte, langfristige Wartungsverträge und hohe Innovationsfähigkeit bilden das Rückgrat von FAST LTA. Gemeinsam mit Afinum hat sich das Management-Team zum Ziel gesetzt, bestehende Kundenbeziehungen zu stärken, sowie das weitere Wachstumspotential des Unternehmens entlang verschiedener strategischer Stoßrichtungen auszuschöpfen. Dies soll unter anderem durch eine weitere Penetration der Kernmärkte entlang zusätzlicher Vertikalen, fokussierte geographische Expansion und Ausrollen neuer Produkte für angrenzende Marktsegmente unter Nutzung der unternehmensinternen Entwicklungskompetenzen geschehen.