Managed Storage

Mit Managed Storage adressieren wir die drei dominierenden Herausforderungen an die Sekundärspeicher-IT:
Komplexität.
Je mehr unterschiedliche Systeme, desto höher die Komplexität.

Gerade für Datensicherung und Archivierung birgt hohe Komplexität durch heterogene Systeme Risiken durch Fehlbedienung, hohe Wartung und unterschiedliche SLAs.

Langlebigkeit.
Langzeit-Speichersysteme haben längere Zyklen als in der IT üblich.

Anders als die in der IT sonst üblichen 3 Jahre müssen unsere Langzeit-Speichersysteme mindestens 5 und meistens 10 und mehr Jahre reibungslos ihren Dienst versehen.

Sicherheit.
Schutz vor Datenverlust und Einhaltung rechtlicher Vorgaben.

Ransomware-Attacken greifen inzwischen gezielt Backups an. Die Einhaltung rechtlicher Vorgaben erfordert detailliertes Wissen und spezielle Systeme.

Wir kümmern uns.
FAST LTA Managed Storage. Datensicherung neu gedacht.

Langlebige Hardware, zuverlässige Software und langfristige, faire Service-Angebote ergeben ein Gesamtsystem, das Ihre Daten sicher vor Verlust schützt und Ihnen hilft, die rechtlichen Vorgaben zu erfüllen.

Beste Hardware.
Höchste Integration. Maximale Kontrolle.

Wenn es um Datensicherheit geht, ist die komplette Kontrolle über alle Bauteile und Komponenten besonders wichtig. Standards setzen wir da ein, wo es um Kompatibilität geht.

Sichere Software.
Maximale Kompatibilität, höchste Sicherheit.

Nicht jedes Speichersystem passt zu jeder Software-Lösung. Gerade im Archivbereich, wo einmal eingeführte Lösungen oft Jahrzehnte überdauern, sind individuelle und zertifizierte Anpassungen unvermeidbar. Sicherheitslücken müssen unbedingt vermieden werden.

Kunden-Services.
Wir sichern Petabytes. Vor und nach dem Kauf.

Für uns endet die Kundenbeziehung nicht mit dem Kauf, sondern fängt dann erst richtig an. Und da Entwicklung, Service und Vertrieb in Deutschland sind, profitieren Sie von kurzen und direkten Kommunikationswegen.

Sehen Sie sich den Vortrag von René Weber an.

Vortrag auf der DSX – Data Storage Conference – am 7. Oktober 2021, 12:15 - 12:35  – » im Kalender speichern

Komplexität reduzieren – Aufwand verringern.

Moderne Backup-Konzepte müssen eine Vielzahl von Quellen sichern, unterschiedlichste Anforderungen an Performance, Sicherheit, Kosten und Funktionalität erfüllen, und so verschiedene Technologien einsetzen, was meist zu heterogenen Speicherumgebungen und hoher Komplexität führt.

Für die Sicherung von Daten von virtuellen und physischen Servern sowie von Online-Diensten (SaaS - z. B. Office365) sind moderne und komplette Backup-Strategien unersetzbar. Dabei müssen diverse Aspekte beachtet werden, die häufig zu einer heterogenen und entsprechend komplexen Storage-IT führen. Da kein einzelnes Speichermedium hinsichtlich Performance, Funktionalität, Sicherheit und Preis alle Anforderungen abdecken kann, ist der Einsatz unterschiedlicher Medien für schnelle Incrementals und Restores, sichere Repositories und wachsende Backup-Archive sowie den Air Gap notwendig.

Werden für diese Zwecke unterschiedliche Speichersysteme eingesetzt, vervielfacht sich der Aufwand für Administratoren. Verschiedene Bedienkonzepte, unterschiedlichste Konfigurationsmöglichkeiten, Wartungsverträge mit individuellen Laufzeiten und drohende Sicherheitslücken können auch zu erhöhtem Risiko von Misskonfiguration, Datenverlust und Stillstand führen.

Das Silent Brick System von FAST LTA ist durch seine enorme Flexibilität in der Lage, alle Aspekte eines modernen und sicheren Backup-Konzeptes abzubilden.

Wie das z. B. in Verbindung mit der Version 11 von Veeam geht, können Sie in unseren Mini-Guides nachlesen.


Langlebigkeit sicherstellen – Investition schützen.

Gerade in den Bereichen Archivierung und Datensicherung stellen die in der IT üblichen Investitionszyklen von 3 Jahren eine große Hürde dar. Datenmigration im Petabyte-Bereich kostet wertvolle Ressourcen und birgt zusätzliche Risiken. Zuverlässige Anbindung auch an ältere Software-Pakete ist deshalb besonders wichtig.

Langfristige Planung über die üblichen 3 Jahre hinaus ist in vielen Bereichen der IT schwer möglich. Im Bereich der Datensicherung, aber noch mehr in der Archivierung, sind kurze Produktzyklen jedoch kontraproduktiv. Stetig steigende Datenmengen und die Abhängigkeit von jahrelang bewährten und gut eingeführten Software-Lösungen begünstigen Speicherlösungen, die einerseits auf einer soliden Basis für jahrzehntelangen Betreib ausgelegt sind und andererseits stets an neue Herausforderungen und Aktualisierungen angepasst werden können.

Sowohl unser enorm flexibles Speichersystem zur Datensicherung, Silent Bricks, als auch unser Spezialsystem zur revisionssicheren Archivierung, Silent Cubes, erfüllen diese Kriterien.

Die sorgfältig ausgewählten und ständig überprüften Komponenten sind für Lebensdauern von Jahrzehnten - statt Jahren - ausgelegt. Unsere Wartungsverträge haben Laufzeiten von bis zu 10 Jahren zu gleichbleibenden Konditionen und werden danach häufig sogar verlängert. Interne Migrations-Assistenten helfen, von moderneren Hardware-Generationen zu profitieren, ohne den Betrieb einschränken zu müssen, und erlauben es, die Wartungsverträge erneut zu verlängern. Dabei wird die Software stets an neueste Anforderungen angepasst.

Deswegen zählen unsere Kunden zu den treuesten in der Storage-IT – so wie das St. Josef-Hospital Bochum, das seit über 10 Jahren auf die revisionssichere Archivierung mit FAST LTA setzt.


Sicherheit erhöhen – Risiken minimieren.

Daten bilden die Grundlage der meisten modernen Unternehmen. Verlust, Missbrauch und Fehlverhalten stellen große finanzielle Risiken dar. Unsere Speichersysteme mit integrierter Daten(ver)sicherung helfen, diese Risiken zu minimieren, rechtliche Vorgaben zu erfüllen, und damit langfristig gut abgesichert zu sein.

Die Wiederverwendbarkeit von Daten ist heutzutage ein wichtiges Kriterium für eine Archivierung. Deshalb müssen Archive Daten nicht nur günstig und sicher, sondern auch jederzeit verfügbar speichern. Nur die Kombination aus Erasure Coding mit viefacher Redundanz, linearem Dateisystem und granularem Energie-Management ermöglicht solch energieeffiziente und sichere Speichersysteme. Durch zertifizierte WORM-Versiegelung unter Beachtung von Retention Periods können rechtliche Auflagen, inklusive DSGVO-konformes Löschen, erfüllt werden.

Auch die Bedeutung von Backups hat sich gewandelt. In Zeiten, in denen gezielte Ransomware-Attacken zunächst versuchen, Backups zu infizieren, um eine Wiederherstellung verschlüsselter Daten unmöglich zu machen, sind zusätzliche Maßnahmen zur Absicherung erforderlich. Mit Continuous Snapshots erreichen wir Immutability auf Volume-Ebene, unabhängig vom Speicher- und Zugriffsprotokoll (SMB, NSF oder S3-kompatibel). Unsere mobilen Speichermedien Silent Bricks ermöglichen Air Gap ohne den Aufwand, ausschließlich dafür in eine komplette weitere Infrastruktur (Tapes) zu investieren. Die eingebaute Replikation auf Volume-Ebene biete darüber hinaus kostenoptimierten Schutz vor Datenverlust durch Katastrophen.

Mit unseren Speichersystemen schützen Sie Ihre Daten vor Verlust und Manipulation. Dazu setzen wir eine Kombination von Technologien ein, die einzigartig sichere Systeme zur Folge haben.

Beispielhaft beschreibt René Weber in seinem Vortrag anlässlich der ISX 09/21, wie man Backups vor Ransomware-Angriffen schützen kann.